Mein Unter­neh­mer­por­trät soll mit Persön­lich­keit und Kompe­tenz überzeu­gen.”

Dr. Heike Jacobsen

Dr. Heike Jacobsen

»Ihr authen­ti­sches biogra­fi­sches Porträt entsteht immer auf der Basis eines exklu­si­ven entspann­ten Gesprächs mit mir.

Bevor wir uns persön­lich kennen lernen, klären wir in einem für Sie kosten­freien Vorab­ge­spräch am Telefon, ob Sie z.B. ein Webpor­trät als emotio­nale Werbung, ein kleines Geschenk­büch­lein oder ein exklu­si­ves Porträt­buch wünschen und wie Ihre Vorstel­lun­gen zu Umfang und Budget sind, sodass ich Ihnen ein passge­naues indivi­du­el­les Angebot machen kann.

Gleich­zei­tig bekom­men Sie am Telefon ein Gefühl dafür, ob Sie sich gut und gerne mit mir unter­hal­ten können und mir Ihre Geschichte(n) anver­trauen wollen. Bitte tragen Sie Ihre Telefon­num­mer in das Kontakt­for­mu­lar ein, und ich rufe Sie zeitnah zurück. Bis gleich.«

Dr. Heike Jacob­sen

Ihre persön­li­che Porträt­au­torin

Dr Heike Jacob­sen Kunstwerk.Leben

Fragen Sie mich direkt:

Oder besuchen Sie mich:

+ Kontakt­for­mu­lar





Ich habe die Daten­schutz­er­klä­rung zur Kennt­nis genom­men. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beant­wor­tung meiner Anfrage elektro­nisch erhoben und gespei­chert werden. Sie können Ihre Einwil­li­gung jeder­zeit für die Zukunft per E‑Mail an info@​dr-​heike-​jacobsen.​de wider­ru­fen.

Als Denise Speko­wius mir zum ersten Mal bei einem Unter­neh­mer-Speed-Dating begeg­nete, waren ihre ersten Worte: „Ich hab schon von dir gehört und bin total gespannt, dich kennen zu lernen.“ Sie hatte sich gerade als Vertriebs­op­ti­mie­re­rin selbst­stän­dig gemacht und war dabei, ihren neuen Webauf­tritt fertig­zu­stel­len. „Sich selbst mit einer schönen Geschichte auf der Über mich-Seite wirklich authen­tisch zu präsen­tie­ren fällt mir echt schwer“, seufzte sie. „Man soll doch auf Anhieb spüren, was mich ausmacht.“

Wir verein­bar­ten einen Gesprächs­ter­min in ihrem Haus. Am nächs­ten Tag schrieb ich ihr biogra­fi­sches Webpor­trät. Die Heraus­for­de­rung dabei war, dass sie ihre Zielgruppe – Geschäfts­füh­rer und Verkaufs­lei­ter – mit ihrer Persön­lich­keit und Kompe­tenz überzeu­gen wollte, ohne allzu privat zu werden.

Denise Spekowius Die Vertriebsoptimiererin, Herten

Denise Speko­wius

Die Vertriebs­op­ti­mie­re­rin, Herten
Denise Spekowius Die Vertriebsoptimiererin, Herten

Ich erkenne mich zu 200% wieder, ganz ganz großar­tig. Du hast es geschafft, mir ein Tränchen ins Auge zu zaubern. Das verkauft. Und damit kenne ich mich wirklich aus.

Denise Speko­wius

Die Vertriebs­op­ti­mie­re­rin, Herten

Geschich­ten, die bewegen

Dr. Heike Jacobsen

»Ihr authen­ti­sches biogra­fi­sches Porträt entsteht immer auf der Basis eines exklu­si­ven entspann­ten Gesprächs mit mir.

Bevor wir uns persön­lich kennen lernen, klären wir in einem für Sie kosten­freien Vorab­ge­spräch am Telefon, ob Sie z.B. ein Webpor­trät als emotio­nale Werbung, ein kleines Geschenk­büch­lein oder ein exklu­si­ves Porträt­buch wünschen und wie Ihre Vorstel­lun­gen zu Umfang und Budget sind, sodass ich Ihnen ein passge­naues indivi­du­el­les Angebot machen kann.

Gleich­zei­tig bekom­men Sie am Telefon ein Gefühl dafür, ob Sie sich gut und gerne mit mir unter­hal­ten können und mir Ihre Geschichte(n) anver­trauen wollen. Bitte tragen Sie Ihre Telefon­num­mer in das Kontakt­for­mu­lar ein, und ich rufe Sie zeitnah zurück. Bis gleich.«

Dr. Heike Jacob­sen

Ihre persön­li­che Porträt­au­torin

Dr Heike Jacob­sen Kunstwerk.Leben

Fragen Sie mich direkt:

Oder besuchen Sie mich:

+ Kontakt­for­mu­lar





Ich habe die Daten­schutz­er­klä­rung zur Kennt­nis genom­men. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beant­wor­tung meiner Anfrage elektro­nisch erhoben und gespei­chert werden. Sie können Ihre Einwil­li­gung jeder­zeit für die Zukunft per E‑Mail an info@​dr-​heike-​jacobsen.​de wider­ru­fen.

Unter­neh­mer­por­trät Denise Speko­wius

In der unteren Etage wird noch umgebaut“, sagt sie. Wir sitzen im Wohnzim­mer ihres Hauses, helle Farben verlei­hen dem Raum Leich­tig­keit und Weite. Eddie, ihr Hund, den sie aus dem spani­schen Tierschutz geholt hat, gesellt sich zu uns aufs Sofa. Durch die große Fenster­front fällt der Blick auf ein Natur­schutz­ge­biet mit Pferde­kop­pel, Grün, soweit das Auge reicht. Im Garten hat sie die Lieblings­ro­sen ihres Opas gepflanzt. „Die blühen bis Dezem­ber.“ Hier zeigt sich: Denise Speko­wius verbes­sert Alther­ge­brach­tes, optimiert das Vorhan­dene, treibt Wachs­tum und Gedei­hen voran. Man kennt sie mit buntem Halstuch, Blazer, T‑Shirt, Jeans und Sneakern, die langen blonden Haare zum Zopf gebun­den, ihr Stil: chic, indivi­du­ell, lässig.

Ich lerne eine junge, sympa­thi­sche Frau kennen, die es aller­dings vertrieb­lich faust­dick hinter den Ohren hat. „Wenn ich sage, dass ich seit 20 Jahren im Vertrieb bin, Verkaufs­trai­ne­rin und Verkaufs­lei­te­rin war, weiß ich, welche Frage den meisten direkt durch den Kopf schießt: Wie alt ist sie überhaupt? – Um die 40, sage ich dann gerne mit einem Augen­zwin­kern.“

Nach der Schule wollte ich Journa­lis­tin werden“, erzählt sie. „Also hab ich zum Querein­stieg Kommu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft studiert. Sprach­wis­sen­schaf­ten und Statis­tik kamen hinzu, und ja, ich habe alles abgeschlos­sen“, grinst sie.

Um mein Leben bezah­len so können, bin ich früh in den aktiven Verkauf gekom­men. Das Ding war nur, dass ich auf der einen Seite wahnsin­ni­gen Spaß an dem Kontakt mit Menschen hatte, ihnen etwas Großar­ti­ges anbie­ten zu dürfen, ihnen mit den Produk­ten mehr Erfolg anbie­ten zu können. Ich hatte nur ein Problem: Ich konnte nicht verkau­fen! Ich hatte unter­ir­di­sche Abschluss­quo­ten. Also schaute ich mich um: Wo kann ich denn Verkau­fen und Vertrieb lernen? Andere können das doch auch!“

Das stachelte ihren Ehrgeiz an: Sie bewarb sich beim bekann­tes­ten und europa­weit erfolg­reichs­ten Verkaufs­trai­ner als Traine­rin, um vom Besten zu lernen. Achtein­halb Jahre lang arbei­tete sie in seinem Auftrag und nah an seiner Seite erfolg­reich für unter­schied­lichste Unter­neh­men als Inhouse-Traine­rin und Vertriebs­op­ti­mie­re­rin, lebte in Hotels, verzich­tete auf Privat­le­ben und lernte und lernte und lernte. Am Ende ihrer Trainer­zeit durfte sie behaup­ten: „Ich war die am höchs­ten honorierte Verkaufs­trai­ne­rin in Europa.“ Das sagt sie mit Stolz und Demut zugleich.

Zwei Jahre lang übernahm sie anschlie­ßend die Verkaufs­lei­tung für den Telesa­les-Bereich und genoss die Gestal­tungs­frei­heit, Mitar­bei­ter zu rekru­tie­ren und zu guten Verkäu­fern auszu­bil­den. „Ich hab mich um die Menschen geküm­mert, bin auch mit ihnen mal in den Business-Club zum Kaffee­trin­ken und Reden gegan­gen, wenn es ihnen nicht gutging. Das war eins mein Erfolgs­kri­te­rien: persön­li­che Wertschät­zung, Sozial­pflege. Führungs­kräfte dürfen ihrer Mitar­bei­ter nicht verges­sen. Sie bilden – auch in Zeiten zuneh­men­der Automa­ti­sie­rung und Digita­li­sie­rung – das Herzstück eines jeden Unter­neh­mens. “

Als Denise Speko­wius, die Vertriebs­op­ti­mie­re­rin, bin ich jetzt voll in meinem Element“, schwärmt sie. „Ziele, Analy­sen, Strate­gie, Metho­dik, Maßnah­men­plan, damit das durch die Decke geht – dafür brenne ich. Und ich möchte nur mit Leuten zusam­men­ar­bei­ten, die eigen­mo­ti­viert sind.“

Verkaufs­tech­ni­ken beherrscht sie längst aus dem Effeff. „Aber die funktio­nie­ren nicht, wenn der Mensch dahin­ter nicht mit Herz bei der Sache ist“, sagt sie. „Natür­lich sind Ergeb­nisse, Standards, Check­lis­ten, Leitfä­den wichtig, aber ich muss doch beim einzel­nen Verkäu­fer erken­nen, welche Art von Anerken­nung ihn motiviert. Das ist ein Führungs­thema.“

Denise Speko­wius verbin­det langjäh­rige Erfah­rung und Kompe­tenz mit einem klaren, direk­ten Ton. Ihre wichtigs­ten Werte: Selbst­be­stim­mung und Sinnstif­tung. Ihre Vision: die Hälfte des Jahres über flexi­bel von Spanien aus zu arbei­ten, ihren Kunden das Geldver­die­nen zu erleich­tern und ihnen mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu verschaf­fen: „Verkau­fen zu können und einen funktio­nie­ren­den Vertrieb zu haben ist mit das Wichtigste, was jeder Unter­neh­mer beherr­schen muss. Doch das Verkau­fen wird uns nicht in die Wiege gelegt. Und da komme ich ins Spiel. Ich sehe Ergeb­nisse und helfe Menschen, sich zu entwi­ckeln: megas­inn­stif­tend.“

Denise Speko­wius ist klar zielori­en­tiert, dabei nahbar, authen­tisch empathisch und behält den Blick auf das Wesent­li­che: Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht. Das hat sie schon früh gelernt.

(©Dr. Heike Jacob­sen, www​.dr​-heike​-jacob​sen​.de, Essen 2019)

Menü