Unter­neh­mer­por­trät für Jörg Ecker­mann (Erfolgs­ge­stal­ter GmbH, Mülheim)

Dr. Heike Jacobsen

Dr. Heike Jacobsen

»Ihr authen­ti­sches biogra­fi­sches Porträt entsteht immer auf der Basis eines exklu­si­ven entspann­ten Gesprächs mit mir.

Bevor wir uns persön­lich kennen lernen, klären wir in einem für Sie kosten­freien Vorab­ge­spräch am Telefon, ob Sie z.B. ein Webpor­trät als emotio­nale Werbung, ein kleines Geschenk­büch­lein oder ein exklu­si­ves Porträt­buch wünschen und wie Ihre Vorstel­lun­gen zu Umfang und Budget sind, sodass ich Ihnen ein passge­naues indivi­du­el­les Angebot machen kann.

Gleich­zei­tig bekom­men Sie am Telefon ein Gefühl dafür, ob Sie sich gut und gerne mit mir unter­hal­ten können und mir Ihre Geschichte(n) anver­trauen wollen. Bitte tragen Sie Ihre Telefon­num­mer in das Kontakt­for­mu­lar ein, und ich rufe Sie zeitnah zurück. Bis gleich.«

Dr. Heike Jacob­sen

Ihre persön­li­che Porträt­au­torin

Dr Heike Jacob­sen Kunstwerk.Leben

Fragen Sie mich direkt:

Oder besuchen Sie mich:

+ Kontakt­for­mu­lar





Ich habe die Daten­schutz­er­klä­rung zur Kennt­nis genom­men. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beant­wor­tung meiner Anfrage elektro­nisch erhoben und gespei­chert werden. Sie können Ihre Einwil­li­gung jeder­zeit für die Zukunft per E‑Mail an info@​dr-​heike-​jacobsen.​de wider­ru­fen.

Inspi­rie­ren Sie sich und stellen Sie mir Ihre Fragen. Viel Spaß beim Lesen dieses Unter­neh­mer­por­träts!”

Jörg Eckermann Erfolgsgestalter GmbH

Jörg Ecker­mann (Erfolgs­ge­stal­ter GmbH, Mülheim)

Erfolgs­ge­stal­ter GmbH, Mülheim
Jörg Eckermann Erfolgsgestalter GmbH

Liebe Heike, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Denn ich bin mehr als begeis­tert! Und auch jetzt habe ich diesen „Gänse­hautmoment“. Du hast es geschafft, das was ich denke und fühle, mit den richti­gen Worten zu verpa­cken. Ich liebe den Text. Vom ersten, bis zum letzten Wort. Danke für die Wertschät­zung.“

Jörg Ecker­mann

ERFOLGS­GE­STAL­TER GmbH, Mülheim an der Ruhr

Unter­neh­mer­por­trät Jörg Ecker­mann

Buch-Vorwort

Er klappt den Laptop auf und präsen­tiert das von mir mit Spannung erwar­tete neue Logo – eine Synthese aus Porträt und Feder, ein Porträt, das in eine Feder einfließt. Ich schreibe biogra­fi­sche Porträts, um Lebens­leis­tung als Kunst­werk zu würdi­gen. Und da ist er wieder, dieser beson­dere Moment. Ich fühle mich im Kern meiner Marke gesehen, verstan­den und erkannt. Und diese Marke findet ihren sicht­ba­ren Ausdruck im Bild. Einige Zeit zuvor verbrach­ten wir einen Strate­gietag zur Marken­klä­rung und ‑positio­nie­rung mitein­an­der, durch den Jörg Ecker­mann mich mit präzi­ser Analyse und großem Einfüh­lungs­ver­mö­gen führte. „Ich bekomme Gänse­haut. Das ist es“, sagte er an einem Punkt, an dem sich plötz­lich Persön­lich­keit, Werte, Vision, Mission und Markt-Dynamik zu einem Gesamt­bild fügten. Ein beson­de­rer Moment, durch den ich mich wie mit dem Ritter­schlag meines Unter­neh­mer­tums geadelt fühlte.

Wer das Büro des sport­lich auftre­ten­den Unter­neh­mers mit gepfleg­tem Drei-Tage-Vollbart im 5. Stock eines nichts­sa­gen­den Mülhei­mer Hochhau­ses betritt, fühlt sich in eine andere Welt versetzt. Grün dominiert, zeigt auf Anhieb: Hier geht es um leben­di­ges Wachs­tum. Zwei Birken­stämme lehnen anein­an­der, ein hängen­der Elchkopf frisst an einer Möhre, Moos wächst aus einer Wandta­fel, Tassen­griffe und Unter­tas­sen schlu­cken, mit grünem Filz beschich­tet, jedes Geräusch, Credo und Werte der Erfolgs­ge­stal­ter GmbH hängen im Flur, ein langer Holztisch im Bespre­chungs­raum lädt dazu ein, in angeneh­mer Atmosphäre in Ruhe mitein­an­der zu arbei­ten.

Was befähigt Jörg Ecker­mann dazu, noch ein Buch über Marke­ting zu veröf­fent­li­chen, und was ist darin anders? Sein Antrieb: Die bestehende Litera­tur zum Thema ist meist zu theore­tisch. Sie bietet einen Ausschnitt von Fachin­for­ma­tio­nen zu Teilbe­rei­chen des Marke­tings, liefert aber zu wenig Praxis­be­zug. Mittel­stän­di­sche inhaber­ge­führte Unter­neh­men, seine Zielkun­den, werden seiner Ansicht nach kaum mithilfe dieser Marke­ting­bü­cher und der Umset­zung der darin vorge­schla­ge­nen Werbe­stra­te­gien erfolg­reich ihr Marke­ting optimie­ren. Was es bisher nicht gab, ein Buch, das Unter­neh­mern dabei hilft, praxis­ori­en­tiert, vom Marken­kern ausge­hend, ihr Unter­neh­men zu optimie­ren und langfris­tig eine starke Marke daraus zu machen, liegt hiermit vor. „Das tue ich seit weit über 20 Jahren tagtäg­lich mit Unter­neh­mern, und darum fasse ich jetzt mein Praxis­wis­sen und meinen Ansatz auf Bitte meiner Kunden in diesem Buch zusam­men“, erklärt er.

Jörg Ecker­mann hat sein Métier von der Pike auf gelernt. Nach Ausbil­dung und Studium nahm er in diver­sen Werbe­agen­tu­ren für mittel­stän­di­sche Unter­neh­men wie für große Weltkon­zerne leitende Funktio­nen ein. Sein höchs­ter Wert, Freiheit, trieb ihn dazu an, ganz selbst­be­stimmt zu arbei­ten. 2006 machte er sich mit seiner eigenen Agentur Basic Unit selbst­stän­dig, die vor Kurzem den neuen Namen Erfolgs­ge­stal­ter erhielt. „In meiner Familie waren alle selbst­stän­dig. Mein Großva­ter und mein Vater waren Landschafts­gärt­ner.“ Warum er in die Werbung ging? Als Kind war er schon kreativ und experi­men­tier­freu­dig, verknüpfte wissen­schaft­li­chen Forscher­drang mit künst­le­ri­scher Begabung, nahm Dinge ausein­an­der und entdeckte, wie es dahin­ter aussah. Seine Lieblings­fä­cher, Biolo­gie und Kunst, spiegeln die Spann­breite seiner Inter­es­sen und Talente wider, die er in seinem Beruf zu einer Synthese verbin­det: Mit seiner Fähig­keit, unter die Oberflä­che zu sehen, Formen, Prozesse und Bedin­gun­gen für gesun­des Wachs­tum zu erken­nen und sie mit einem Blick für Ästhe­tik und Gestal­tung auf den Punkt zu bringen, beglei­tet er seine Kunden umfas­send auf dem Weg zu einer starken Marke.

Wir gehen ganz tief an den Kern und entwi­ckeln gemein­sam mit Unter­neh­men ihre Werte­struk­tur. Es reicht nicht, sie zu kennen und zu leben. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, sie auch nach außen hin zu kommu­ni­zie­ren, sie im Sinne der Marken­dar­stel­lung meiner Kunden sicht­bar zu machen. Unser Antrieb ist: Wir tun tagtäg­lich alles dafür, dass unsere Kunden erfolg­reich sind. Und das mit Begeis­te­rung und Leiden­schaft.“ Eine logische Konse­quenz, die Agentur jetzt Erfolgs­ge­stal­ter zu taufen und damit die eigene Philo­so­phie und das Verspre­chen an die Kunden in ein Wort zu fassen. „Unsere Kunden wissen meist nicht, was ihre Kunden wollen. Die Kaufmo­tive der Kunden unserer Kunden zu erken­nen gehört wesent­lich zu unserer Arbeit.“

Jörg Ecker­mann kehrt so die klassi­sche Marke­ting­stra­te­gie um, die er zwar aus dem Effeff beherrscht, aber nur als eine unter vielen sieht. Es geht ihm nicht darum, Produkte oder Leistun­gen zu bewer­ben, für die mithilfe geschick­ter Kommu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gien ein künst­li­cher Bedarf erzeugt wird, sondern, ausge­hend vom Marken­kern eines Unter­neh­mens, vielmehr die Frage nach den tatsäch­li­chen Bedürf­nis­sen von dessen Zielkun­den beant­wor­ten und dieser Werte­welt gemäß kommu­ni­zie­ren zu können. Mit seinem fokus­sier­ten Tiefen­blick auf das, was ein Unter­neh­men beson­ders macht, und seiner weiten Perspek­tive auf den Markt und die Kaufmo­tive der Kunden, die dieses Unter­neh­men anspricht, verbin­det Jörg Ecker­mann Unter­neh­men mit ihren Kunden. Der Effekt: Der Stellen­wert des Unter­neh­mens erhöht sich, die Zielkun­den des Unter­neh­mens fühlen sich abgeholt und verstan­den. Beide befin­den sich auf Augen­höhe. Das ist Erfolgs­ge­stal­tung konkret, darauf gründet sein eigener Marken­kern.

Er hat sich als Coach im Bereich des Neuro­lin­gu­is­ti­schen Program­mie­rens (NLP) ausbil­den lassen und nutzt neuste Erkennt­nisse aus dem Neuro­mar­ke­ting, um seine Perspek­tive perma­nent zu erwei­tern und die Dimen­sio­nen seines Know-hows je nach Bedarf und Aufga­ben­stel­lung passge­nau seinen Kunden zugute­kom­men zu lassen.

Die Marken­stra­te­gie-Workshops mit den Unter­neh­men bleiben allein in der Hand von Jörg Ecker­mann. Er arbei­tet dabei auf unter­schied­li­chen Ebenen gleich­zei­tig und nutzt sein Einfüh­lungs­ver­mö­gen als Gradmes­ser für das Wesent­li­che. Der „Gänse­haut-Moment“ bestä­tigt ihm intui­tiv, was im Zusam­men­spiel der ausge­wähl­ten Betei­lig­ten durch den struk­tu­rier­ten Gesprächs­ver­lauf als Marken­kern, Werte­ebene, Vision und Mission des Unter­neh­mens ans Licht kommt und sich als Essenz heraus­kris­tal­li­siert. Echtheit, Authen­ti­zi­tät und das gemein­same hartnä­ckige Bemühen, in die Tiefe zu gehen, sieht er als Voraus­set­zung für eine gelin­gende Erfolgs­ge­stal­tungs­stra­te­gie, die er im Anschluss als präzise Handlungs­emp­feh­lung für sein Team entwi­ckelt. „Auf dieser tiefen Werte­ebene passiert energe­tisch so viel, dass ich inzwi­schen nur noch auf dieser Basis einen Erfolg garan­tiere. Manch­mal löst nur ein Wort etwas Entschei­den­des aus.“

Jörg Ecker­mann liebt seinen Beruf, in dem er sich mit wissen­schaft­li­cher Akribie täglich in unter­schied­lichste Branchen, Märkte und Produkte einar­bei­tet und dank seiner künst­le­ri­schen Begabung aus etwas Vorhan­de­nem Neues erschafft bzw. sogar etwas, was noch nicht vorhan­den ist, sicht­bar macht. Wo andere Agentu­ren nicht weiter­kom­men und Unter­neh­men bemer­ken müssen, dass Werbe­stra­te­gien nicht aufge­hen oder Konzepte nicht passen, wird er mit seinem Team als Spezia­list hinzu­ge­holt. „Ich glaube nicht, dass es in der heuti­gen Welt noch funktio­nie­ren kann, wenn man nicht tief in den Marken­kern, die Basic Unit, also die Keimzelle des Unter­neh­mens, eintaucht“, erklärt er voller Überzeu­gung.

Aus dieser Allein­stel­lung heraus arbei­tet er in ganzheit­li­chen Aufträ­gen. Vor Kurzem entschloss er sich einen Kunden abzuleh­nen. „Das kommt sehr selten vor, aber mitten im Prozess habe ich gemerkt, dass ich dem Kunden nicht guten Gewis­sens weiter­hel­fen kann. Der Workshop und die Ergeb­nisse waren gut, aber es fehlte mir der beson­dere Moment, das Aha-Erleb­nis, die Werte waren nicht echt und glaub­wür­dig fundiert, sondern nur intel­lek­tu­ell ausge­dacht. Und daraus kann ich nichts machen.” Er ist stolz darauf, konse­quent seine Philo­so­phie zu vertre­ten und hinter seinem Verspre­chen als Erfolgs­ge­stal­ter zu stehen.

Seine große Vision, die auch mit der Idee dieses Buchs verknüpft ist: „Ich möchte und werde immer mehr mittel­stän­di­schen inhaber­ge­führ­ten Unter­neh­men im deutsch­spra­chi­gen Raum dabei helfen, erfolg­reich zu sein. Wir wollen langfris­tig und inten­siv auf Augen­höhe zusam­men­ar­bei­ten. Wenn diese Kunden erfolg­reich sind, bin ich es auch.“ Die Kunden der Erfolgs­ge­stal­ter GmbH fühlen sich in guten Händen, sehen sich in ihrer Unter­neh­mens­ent­wick­lung konti­nu­ier­lich beglei­tet und erfah­ren, dass Marke­ting funktio­niert, wenn es vom Wesent­li­chen ausgeht und etwas zunächst nicht Fassba­res sicht­bar macht.

In dem vorlie­gen­den Buch zeigt Jörg Ecker­mann sein Verständ­nis von gelin­gen­dem Marke­ting – praxis­ori­en­tiert, vom Marken­kern ausge­hend, mensch­lich, unter­neh­me­risch und ethisch fundiert. Schritt für Schritt eröff­net sich dem Leser ein Weg, wie er sein Unter­neh­men durch perfekte Positio­nie­rung auf die Erfolgs­spur bringt und dort langfris­tig weiter­ent­wi­ckelt.

Ein Weg, den ich sehr gerne mit der Erfolgs­ge­stal­ter GmbH gemein­sam weiter­gehe.

Menü